Sortieren nach

Preis
Marke
NadelstÀrke
LauflÀnge
KnÀuelgewicht
Maschen
Reihen
Faser
Nachhaltigkeit

Wolle kaufen – Deine QualitĂ€tswolle von Lang Yarns

Kleidung aus Wolle kennt jeder. Seit unzĂ€hligen Jahren arbeiten wir Menschen mit den langen FĂ€den aus Schafsfell oder Pflanzenfasern, stricken oder hĂ€keln damit. Was ursprĂŒnglich als Zwang zum Überleben begann, entwickelt sich mehr und mehr zu einem beliebten Hobby, das weltweit Millionen begeisterter AnhĂ€nger findet.

Etwas ĂŒberfordert? Wir gehen mit dir die ersten Schritte gemeinsam und zeigen, was du fĂŒr dein eigenes Strickprojekt brauchst.

Du bist schon ĂŒberzeugt und möchtest jetzt Wolle kaufen? Perfekt, dann bist du bei uns goldrichtig. Wir haben prĂ€mierte QualitĂ€tswolle sowie einsteigerfreundliche Anleitungen fĂŒr dich, mit denen du gleich loslegen kannst. Denn mit der Wolle von Lang Yarns gelingt jedes Projekt.

Inspiration gefĂ€llig? Wir haben Stricksets fĂŒr alle Gelegenheiten. Stets mit der passenden Wolle von Lang Yarns.

Solange die Motivation stimmt, sind die Details weniger wichtig – Wolle ist Wolle, oder? Weit gefehlt. Es gibt viele verschiedene Arten von QualitĂ€tswolle, aus diversen Materialien, unterschiedlichen StĂ€rken und natĂŒrlich allen Farben des Regenbogens. So kommen zum Teil nicht unerhebliche Preisunterschiede zustande. Wir fĂŒhren dich deshalb in die HintergrĂŒnde ein, sodass du die richtige Wolle kaufen kannst.

Grundlegend lassen sich vier Gruppen unterteilen:

  • Tierische Sorten wie Schafwolle
  • Pflanzliche Sorten wie Baumwolle
  • Pflanzliche Sorten, die durch einen speziellen Prozess hergestellt wurden
  • Synthetische Sorten wie Polyacryl

Meistens werden die Sorten aber nicht einzeln verwendet, sondern zu einem Garn vermischt, um einzigartige Eigenschaften geschickt zu kombinieren.

QualitÀtswolle: Der Mensch im Schafspelz

Den Einstieg schafft die Schurwolle, der Klassiker aus der Tierwelt. Allgemein stammt die wohl bekannteste Wolle von Schafen. Seit tausenden von Jahren stellt die Menschheit daraus bereits wĂ€rmende Kleidung her. Keine Sorge, dabei wird bloss das Garn genutzt und die Tiere leben unbeschadet weiter. Zumindest bei vertrauenswĂŒrdigen Produzenten wie Lang Yarns.

Da es zahlreiche Schafrassen gibt, kannst du auch vielseitige Wolle kaufen. Ein gern genanntes Beispiel ist die feine Merinowolle, deren aussergewöhnliche Eigenschaften wir bereits in einem Blogbeitrag nĂ€her beleuchtet haben. Generell bildet Schurwolle die Basis vieler Stoffe, wie etwa beim englischen Tweet. HierfĂŒr wird das Garn jedoch gewebt, wodurch ein nur wenig elastisches Material entsteht.

Von A wie Alpaka bis Z wie Ziege

Weiterhin werden oft die Haare anderer Tiere fĂŒr die Herstellung von Wolle verwendet: beispielsweise die der Angora-Ziege, des Alpakas oder die Felle von Kamelen und Yaks. Diese Arten sind meist deutlich aufwĂ€ndiger in der Verarbeitung, daher liegt ihr Preis etwas höher. Das GefĂŒhl, das Alpaka, Kaschmir und Co auf der Haut hinterlassen, bleibt allerdings unvergleichbar. Wir können die QualitĂ€tswolle nur empfehlen.

Denn mit der grösste Vorteil der tierischen Wolle ist ihre ausgezeichnete WĂ€rmeisolation. Möchtest du also einen winterlichen Pullover oder kuschligen Schal fĂŒr die kalten Tage stricken, eignen sich diese Wollsorten hervorragend. Und je weicher und feiner das Endergebnis werden soll, desto höher sollte der Anteil an hochwertigen Wollen wie Kaschmir oder Alpaka ausfallen.

Darauf solltest du bei dem Kauf von Mischsorten besonders achten. Bei QualitÀtsware wie der Wolle von Lang Yarns sind die genauen Mengen immer auf dem Etikett angegeben. Verlass dich nie auf Anbieter, die hier Informationen auslassen. Weil darunter auch die Pflege leiden kann. GrundsÀtzlich solltest du Textilien aus tierischer Wolle zur Sicherheit von Hand waschen, da diese sonst zu verfilzen drohen.

Wolle in Samt und Seide

Eine Sonderstellung unter den Garnen nimmt die Seide ein. Sie wird aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen und besteht zum grössten Teil aus Eiweiss. Reine Seide ist einer der teuersten und feinsten Stoffe ĂŒberhaupt. Die Struktur fĂŒhlt sich unnachahmlich glatt und ausgesprochen fein an, die OberflĂ€che sieht leicht glĂ€nzend aus. Auf der Haut nimmt Seide schnell die KörperwĂ€rme an und wirkt folglich fast schwerelos, obwohl sie gleichzeitig wĂ€rmt.

Als Wolle wird Seide nicht in der reinen Form verwendet, dazu wĂ€re das Garn viel zu fein zum Handhaben. Zum Stricken werden die Fasern deshalb gerne hochwertigen Sorten wie dem oben erwĂ€hnten Kaschmir beigemischt, um die feine GlĂ€tte und den Glanz der Seide mit der Weichheit und WĂ€rme der Kaschmirwolle zu vereinen. Überzeugt? Wirf gleich einen Blick auf die GRACE Wolle von Lang Yarns.

Stammt Baumwolle eigentlich von BĂ€umen?

Nicht ganz – von Blumen! Genauer gesagt aus den BlĂŒtenstĂ€nden der Baumwollpflanze. Denn diese Pflanze bildet BlĂŒten mit Ă€usserst weichen Fasern aus. Sammelst du diese ein, wĂ€schst und kĂ€mmst sie, bekommst du ebenfalls ein herausragendes Garn. Im Unterschied zur tierischen Wolle sind die Fasern jedoch kĂŒrzer und gleichmĂ€ssiger, wodurch ein glatterer Faden entsteht. Sehr fein gesponnen oder gewebt ist die Wolle so angenehm, dass sie sich fast kĂŒhl anfĂŒhlt.

Als Strickwolle eignet sich Baumwolle bestens fĂŒr Socken, Pullover und Babykleidung. Die QualitĂ€tswolle gilt als Allrounder, der hĂ€ufig die Grundlage fĂŒr Mischungen mit anderen Wollarten darstellt. Zudem ist Baumwolle meist gĂŒnstiger und pflegeleichter als tierische Alternativen. Konntest du die richtige Wolle kaufen, darfst du deine Kleidung sogar in der Maschine waschen, wenn der Hersteller dafĂŒr grĂŒnes Licht gibt.

Im Strickbild prĂ€sentiert sich Baumwolle klar und eindeutig, die Maschen sind problemlos zu erkennen. Schau dir etwa dieses Strickset fĂŒr Schals an. Bleibst du am Ball, sieht deine Arbeit bald genauso aus.

Wolle kaufen: Pflanzliche Alternativen

Abgesehen von Baumwolle gibt es noch weitere Naturprodukte, die sich als Rohstoff anbieten. Althergebracht ist der Leinen, eine ungemein faserige Pflanze, aus der sich robuste und etwas gröbere Garne spinnen lassen. Leinen erweist sich als widerstandsfĂ€hig sowie stabil, ist dabei aber weniger weich und anschmiegsam als die typische Schurwolle. Dadurch fĂŒhlt sich die Wolle eher kĂŒhl an und kann vor allem zum Stricken von Sommerkleidung oder leichten DreieckstĂŒchern verwendet werden.

Neben Leinen erfreut sich zugleich eine der Ă€ltesten Kulturpflanzen der Welt wieder zunehmender Beliebtheit: Hanf. Die Pflanze ist (Ă€hnlich wie Leinen) ĂŒberaus faserig und ausgezeichnet dafĂŒr geeignet, um grobe Garne zu spinnen. Leinen und Hanf werden pur, hĂ€ufig aber auch mit anderen Materialien wie Baumwolle oder synthetischen Fasern gemischt, sodass die Garne weicher ausfallen. Willst du also solche Wolle kaufen, können wir die KIMBERLEY Wolle von Lang Yarns empfehlen.

Chemie muss nicht immer schlecht sein

Ausser den oben genannten Sorten existiert noch eine weitere Art der pflanzlichen Wolle, die allerdings durch einen chemischen Prozess gewonnen wird. HierfĂŒr wird Holz in sehr kleine Fasern zerlegt und unter Zuhilfenahme von Lösungsmitteln zu einem feinen Faden gesponnen. Das daraus entstehende Garn kann weiter bearbeitet werden und zum Beispiel fĂŒr wĂ€rmende KleidungsstĂŒcke aufgeraut oder wie Baumwolle glatt gehalten werden, um ein schönes Strickbild zur Geltung zu bringen.

  1. Bei der Herstellung von Lyocell wird ein sanftes Lösungsmittel verwendet. Das Garn ist glatt, dabei gleichzeitig weich und angenehm auf der Haut, perfekt fĂŒr leichte KleidungsstĂŒcke.
  2. Ganz Ă€hnlich ist die Viskose. Auch diese Wolle wird aus Zellstoff gewonnen, fĂŒr gewöhnlich aus Holz. Viskose erweist sich als vielseitige Option, die oft bei Wolle beigemischt wird, um das Volumen zu erhöhen.
  3. Eine weitere QualitĂ€tswolle ist Modal, das ebenfalls von nachwachsendem Holz (in der Regel Buche) stammt. Modal kennst du von SchlafanzĂŒgen oder typischer Sommerkleidung.

Zu guter Letzt: Synthetische Garne

Neben tierischen und pflanzlichen gibt es synthetische Garne. Den Rohstoff hierfĂŒr bildet das Erdöl. Dessen Produktion verbraucht massenweise Chemikalien sowie Energie und stellt deshalb oft nicht die erste Wahl dar. Damit dieser Nachteil weniger stark ins Gewicht fĂ€llt, wird synthetische Wolle mittlerweile fast in allen FĂ€llen anderen Sorten beigemischt. Das hat zudem den Vorteil, dass die Wolle merklich robuster, weicher und pflegeleichter wird. Die QualitĂ€t leidet darunter nicht.

Mit diesem neuen Wissen ausgestattet steht deinem nĂ€chsten Projekt also nicht mehr im Wege! Was es auch sein mag: die Kaschmirwolle fĂŒr einen weichen Schal, der schicke Pullover aus der Baumwollmischung oder ein Paar Babyschuhe, bei uns im Shop findest du die passende Wolle von Lang Yarns. Zusammen mit der perfekten Stricknadel wird der Umgang mit QualitĂ€tswolle zum Kinderspiel.