Leinen

Sortieren nach

Preis
Marke
Nadelstärke
Lauflänge
Knäuelgewicht
Maschen
Reihen
Faser

Leinen Wolle zum Stricken kaufen – Plus Anleitung!

Leinen gehört zu den ältesten Faserstoffen in Mitteleuropa. Zusammen mit anderen Garnen galt Leinen Wolle zum Stricken lange als einer der wichtigsten Rohstoffe, um Kleidung zu fertigen – bevor die Baumwolle schliesslich ihren Siegeszug antrat. Dennoch hörten die Menschen nie auf, mit Leinen stricken zu wollen.

Im Vergleich zur damaligen händischen Herstellung hat sich durch die maschinelle Bearbeitung die Qualität der Wolle deutlich verbessert. Die positiven Eigenschaften von Leinen stehen seitdem vermehrt im Vordergrund und das Tragegefühl hat sich massgeblich verbessert. Oft wird Leinen Wolle zum Stricken auch als Flachs bezeichnet. Dank erstklassiger Anbieter wie Lang Yarns erlebt die Wolle mittlerweile eine regelrechte Renaissance.

Anbau und Herstellung von Leinen Wolle

Leinen gilt als nachhaltiger Rohstoff zur Produktion von Wolle. Während des gesamten Prozesses kommen keine Pflanzenschutzmittel zum Einsatz. Denn in den meisten Klimaten existieren kaum nennenswerte Schädlinge, die der Faserpflanze oder später der Leinen Wolle zum Stricken gefährlich werden können.

Leinen hat sogar einen Doppelnutzungseffekt, da erfahrene Hersteller die Samen gleich weiterverarbeiten. Diese werden direkt als Saaten für Gebäck verwendet oder es wird daraus ein Pflanzenöl gewonnen. Selbst der Presskuchen dient als Futtermittel, noch lange bevor Leinen Wolle entsteht.

Dein Interesse ist geweckt? Neben unserer Leinen Wolle zum Stricken von Lang Yarns haben wir noch wunderbare Merino Wolle im Angebot.

Ein Grund, warum in Mitteleuropa der Lein als Faserpflanze lange in Vergessenheit geriet und niemand mit Leinen stricken wollte, liegt in der aufwendigen Ernte, die lange nur von Hand möglich war. Leinpflanzen dürfen zur Ernte nicht abgemäht werden, sondern Farmarbeiterinnen und -arbeiter müssen diese ausreissen, da sonst die Faser zerstört werden würde. Erst seit es spezielle Maschinen dafür gibt, wurde auch in Europa der Anbau von Leinen Wolle zum Stricken im grösseren Stil wieder lukrativ.

Einzelheiten der Ernte

Die geernteten Leinenpflanzen werden getrocknet, wodurch die Stiele aufreissen, was ein Eindringen von Mikroorganismen begĂĽnstigt. Sobald die Leinpflanzen trocken sind, werden die Samenkapseln beseitigt und der erste Schritt hin zur Leinen Wolle gilt damit als abgeschlossen.

Anschliessend wird meist in mehreren Arbeitsgängen die Aussenhaut an den Stielen entfernt, um an die darunter liegende Faser zu gelangen. Es ist wichtig, dass dies zum passenden Zeitpunkt passiert, da anderenfalls die Naturfaser beschädigt werden kann und keine Leinen Wolle zum Stricken übrig bleibt.

Ist der Rohstoff gelöst, heisst das jedoch nicht automatisch, dass der Leinen nun weich ist. Dazu muss dieser erst gebrochen werden – denn im Inneren befindet sich noch ein Kern, der zerkleinert werden muss. Die gelöste Faser kann später unter anderem zum Garn der Leinen Wolle weiterverarbeitet werden.

Eigenschaften und VorzĂĽge

Leinen Wolle zum Stricken kann mit vielen Vorteile ĂĽberzeugen, denn die natĂĽrliche Faser ist hygienisch und dadurch bestens fĂĽr Allergiker geeignet. Ihre Optik hat sich dank moderner Bearbeitungsmethoden stark verbessert, wodurch ein natĂĽrlicher und gleichzeitig auch edler Look entsteht.

Eine weitere Charakteristik von Leinen Wolle kommt im gefärbten Zustand zum Vorschein: Hier besitzt der Stoff für gewöhnlich ein schlichtes, mattes Äusseres. Der Grund dafür ist, dass die natürliche beige Farbe so tief in der Faser verankert liegt, dass sie sich nur schwer überdecken lässt.

Du willst zwar mit Leinen stricken, dich interessieren aber auch die Alternativen? Dann wirf einfach einen Blick in unseren Shop oder schau dir unsere Zusammenfassung der Welt der Wolle an.

Früher galt Leinen als kratziger Stoff, der mit modernen Bearbeitungsmethoden dieses Image endlich ablegen konnte. Die Faser ist heutzutage viel eher für ihren angenehm kühlenden Effekt auf der Haut bekannt, wodurch Leinen Wolle besonders im Sommer ein sehr beliebtes Material für Kleidung bleibt. Die Textilien erweisen sich zudem als äuserst robust und widerstandsfähig. Leinenkleidung reisst nicht leicht und nutzt sich deutlich langsamer ab als Textilien aus anderen Materialien. Falls du also mit Leinen stricken möchtest, nur zu.

Weitere Qualitäten der Leinen Wolle zum Stricken

Beispielhaft für Leinen Wolle ist die Resistenz des Stoffes gegenüber kleineren Mengen an Schmutz und Staub. Diese Fähigkeit fanden unsere Vorfahren mehr oder weniger durch Zufall heraus, da Leinenstoffe, bevor sie zu einem feinen Gewebe für Kleidungsstücke verarbeitet werden konnten, häufig auch als Gebrauchstextilien genutzt wurden. Unter anderem etwa als Transportsäcke oder einfache Beutel, die im Vergleich zu sonstigen textilen Materialien nicht so schnell verdreckten.

Ein anderer angenehmer Nebeneffekt ist, dass Textilien aus Leinen Wolle zum Stricken generell fusselfrei bleiben. Dies ist nicht nur bei Kleidung von Vorteil, sondern ebenfalls für Gebrauchstextilien eine wichtige Eigenschaft. Ein Nachteil des Strickens mit Leinen Wolle ist, dass die Textilien leicht knittern. Im Vergleich zur Farbenpracht alternativer Wolle von Lang Yarns wie den Trendsettern von WOOLADDICTS kann das Spektrum der Leinen Wolle etwas eingeschränkt wirken. Die Faser lässt sich nämlich nur schwer einfärben.

Die Pflege von Leinen

Willst du mit Leinen stricken, ist deine Kleidung zwar reissfest, sollte jedoch besser nicht allzu häufig gewaschen oder gar gescheuert werden. Stoffe aus Leinenfasern sollten in der Maschine nur im Schonwaschgang gereinigt werden, während du auf den Schleudergang verzichtest. Gefärbte Leinen Wolle sollte maximal bei 60 °C gewaschen werden, damit die Farbe möglichst lang erhalten bleibt.

Bei der Wahl des Waschmittels sollten möglichst keine Bleichmittel enthalten sein, ebenfalls um die Farben zu schützen. Gegen Weichspüler in Verbindung mit Leinenstoffen spricht hingegen nichts. Leinen Wolle zum Stricken lässt du wie herkömmliche Schurwolle am besten an einem Platz mit hoher Luftfeuchtigkeit trocknen. Das dauert zwar etwas länger, aber die Luftfeuchtigkeit hat zusätzlich den Effekt, dass (zumindest kleinere) Falten ganz nebenbei verschwinden.

Leinen Wolle verträgt zudem grundsätzlich keine hohen Temperaturen beim Bügeln. Bei geringer Hitze kannst du dich aber sachte daran versuchen und die letzten Falten glattbügeln. Dabei darf der Stoff sogar noch leicht feucht sein. Allerdings solltest du ohne Dampf bügeln, da dies bei Leinen Wolle zum Stricken zu Flecken führen kann. In jedem Fall dürfen die Textilien nur links gebügelt werden. Deine Accessoires bleiben mit der richtigen Pflege lange erhalten.

Unsere Empfehlung: Mit Leinen stricken!

Unsere Leinen Wolle von Lang Yarns stellt die ideale Grundlage dar, um kreative Textilien anzufertigen. Die Garne bestehen aus einem Mischgewebe, das neben Leinenfasern auch Baumwolle und Viskose enthält.

Das verbessert die Optik und das Tragegefühl unserer Leinen Wolle zum Stricken merklich. Zudem macht es die Leinen Wolle vielseitig verwendbar – du kannst sowohl mit Leinen stricken als auch das Garn zum Häkeln verwenden. Selbst zum Weben oder textilem Basteln kannst du Leinen Wolle einsetzen. Viel Spass!